Zurück

Tradition aus dem Nahen Osten erobert Milchmarkt

Saudi Arabiens größte Molkerei zählt auf Ampack’s Abfüllmaschinen für eine höhere Ausbringung und Produktqualität.

Die sich wandelnden Ernährungsgewohnheiten einer stetig wachsenden Weltbevölkerung wecken den Bedarf nach maßgeschneiderten Milchprodukten. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, wird die globale Molkereiindustrie bis 2021 ihr Volumen voraussichtlich um 234 Tonnen ausweiten [1]. Europa gehört zu den weltweit führenden Produzenten und ist mit 56,5 Millionen Litern der größte Hersteller von Kuhmilch. Europa ist dicht gefolgt von Nordamerika, das jährlich Milchprodukte im Wert von 45 Milliarden US Dollar exportiert, und Asien, das seine Milchproduktion seit 2000 verdreifacht hat. An dritter Stelle steht jedoch die Milchproduktion und  der -konsum im Mittleren Osten mit über 3 Prozent CAGR [2]. Das Molkereiproduktunternehmen Almarai ist ein wichtiger Akteur in dieser Region und investierte kürzlich in drei neue Füll- und Verschließmaschinen von Bosch Packaging Technology, um seine Position zu stärken und sein Geschäft im Nahen Osten auszuweiten.

Almarai begann seine Milchproduktion im Jahre 1977. Mit Hauptsitz in Saudi Arabien entwickelte sich das Unternehmen zum führenden Hersteller der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie im Nahen Osten. Mit über 170.000 Kühen in sechs Betrieben produziert Almarai jährlich mehr als eine Milliarde Liter Milch und zählt somit zum größten vertikal integrierten Milchproduzenten der Region.

Getreu dem Motto „Qualität, der Sie vertrauen können“ profitiert das Unternehmen von einer hohen Kundenloyalität und ihre qualitativ hochwertigen und innovativen Produkte erfreuen sich großer Beliebtheit. Eines dieser Produkte ist „Zabadi“ – ein stichfester Joghurt, der durch seine typisch feste Textur charakterisiert ist und sowohl pur als auch mit der Zugabe von Früchten oder lokalen Zutaten verzehrt werden kann. Die steigende Nachfrage nach Zabadi erforderte eine höhere Produktionskapazität. So war Almarai auf der Suche nach einer Abfüll-Lösung, die sowohl Produktionsmenge als auch Effizienz erhöht, und gleichzeitig Produktverluste minimiert. Zudem sollte die neue Lösung im Stande sein, das empfindliche Produkt sicher und unter hygienischen Bedingungen abzufüllen, und dabei die hohe Qualität und den einzigartigen Geschmack zu erhalten.

 

High-speed Joghurtabfüllung leicht gemacht

Die größte Herausforderung bei der Herstellung von stichfestem Joghurt ist, dass das Produkt während der Abfüllphase sehr flüssig ist (vergleichbar mit Wasser). Aufgrund der schnellen Bewegung der Becher kann das flüssige Produkt bei einer hohen Ausbringungsleistung der Abfüllmaschine überschwappen. Dadurch ergibt sich ein potentiell höheres Risiko für Produktverluste. Erst im Anschluss des Abfüll- und Verschließprozesses, in der sogenannten Inkubationsphase, erhält der Joghurt seine typisch feste Textur.

Aufgrund der sehr guten Reputation sowie langen Erfahrung auf dem Gebiet der hygienischen Abfüllanlagen in der Molkereiindustrie wurde Ampack GmbH als Partner für dieses Projekt gewählt. Nach enger Zusammenarbeit mit dem Kunden fand Ampack die optimale Verpackungslösung, um die höchstmögliche Produktqualität und Produktionseffizienz zu sichern. Almarai entschied sich für drei Abfüll- und Verschließmaschinen von Ampack, um ihr Produkt Zabadi in vorgeformte Becher abzufüllen. Die drei Doppeltakt-Maschinen erreichen jeweils eine Abfüllgeschwindigkeit von bis zu 38.000 Bechern pro Stunde. Zudem sind die Abfüllmaschinen mit einer servo-betriebenen Software für aktive Schwingungsdämpfung ausgestattet, die eine präzise Bewegung der Becher ohne Vibrationen oder Schwingungen ermöglicht. Dadurch kann eine höhere Ausbringungsmenge erreicht und Produktverluste minimiert werden.

Wie funktioniert die aktive Schwingungsdämpfung? Sehen Sie hier:

 

Neues Niveau der Effizienz
Mit der Investition in eine Verpackungsmaschine von Bosch erfüllt Almarai nun die strengen Marktanforderungen in Bezug auf Hygiene und Nahrungsmittelsicherheit. Zum Beispiel werden das Verpackungsmaterial und alle empfindlichen Maschinenbereiche während der Produktion ohne Chemikalien behandelt, um die Produktqualität zu erhalten. Zur Verhinderung der Produktkontamination werden der Produktvorlaufbehälter und die Dosierstation zusätzlich mit steriler Druckluft umgeben. Darüber hinaus sind alle drei Maschinen gemäß den aktuellen Hygienestandards entwickelt, sodass eine sichere Bedienung und eine hygienische Produktion gewährleistet werden. Ein intuitives HMI bietet zudem einfache Maschinenbedienung und schnelle Anpassungen der Produktion. Alle drei Längsläufer sind mit einer Zwischenreinigungs-Option ausgestattet, die durch einen automatisierten Reinigungsbalken unterstützt wird. Per Knopfdruck kann das gesamte Dosiersystem gereinigt werden, während die Maschine und alle empfindlichen Bereiche geschlossen bleiben. Dadurch wird die Reinigungszeit reduziert und die Produktionseffizienz signifikant erhöht.

Almarai begrüßte die Möglichkeit, umfangreiche Versuche bei Ampack in Deutschland durchzuführen. So war Almarai sicher, dass die richtige Lösung gemäß ihren spezifischen Anforderungen entwickelt wurde. Nicht nur die Vorversuche waren vielversprechend. Die drei Hochleistungs-Anlagen wurden fristgerecht bei Almarai installiert und das Unternehmen ist seither begeistert von der Performance und Zuverlässigkeit der Ampack Maschinen von Bosch.

 

[1] Global Dairy Industry – Statistics and Facts, https://www.statista.com/topics/4649/dairy-industry/

[2] Dairy in the Middle East and Africa, https://www.euromonitor.com/dairy-in-the-middle-east-and-africa/report

 

Kontakt
Eberhard Meinikheim
Vertrieb
+49 (8231) 6005 41
Eberhard.Meinikheim@bosch.com

Seitenanfang